Pflegestützpunkte-online.de-ein Verzeichnis aller deutschen Pflegestützpunkte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schmerzmatratze

Gut ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett.
Durchschnittlich schlafen gesunde Menschen sieben Stunden pro Nacht.

Unsere sogenannte „innere Uhr“ reguliert unseren Biorhythmus: tagsüber sind wir aktiv, leistungs- und aufnahmefähig, in der Nacht, im Schlaf regenerieren und erholen wir uns, aber nicht nur das:

1. Der Körper reguliert seinen Wärmehaushalt
2. Wir drehen und wenden uns und entlasten somit einzelne
    Körperpartien und beugen somit Dekubitus (Wundliegen) vor.
3. Schmerzhaften Muskelverspannungen beugen wir ebenfalls durch
    Drehen und das damit verbundene  wechselweise Anspannen und
    Entspannen unserer Muskulatur vor.
4. Durch die regelmäßigen Lageveränderungen während des
    Schlafens sorgen wir für ein bewusstes und sicheres „Spürens
    unseres Körpers“.

Im Alter kann unser Schlaf durch verschiedene Ursachen  gestört werden.

Durch den natürlichen Alterungsprozess wird dieser stabile Schlaf-Wach-Rhythmus gestört. Die „innere Uhr“ gibt mit steigendem Alter zunehmend schwächere Signale ab.

Zunächst verschiebt sich der Schlaf-Wach-Rhythmus beim älteren Menschen tageszeitlich nach vorne. Ältere Menschen werden bereits in den frühen Abendstunden müde und sind demzufolge auch früher (frühmorgens) wach.

Zusätzlich können nachstehende Faktoren den Schlaf älterer Menschen beeinträchtigen:

Schlafen-2

• Tiefschlafphasen verkürzen sich.  Das Aufwachen erfolgt schneller.  Der Schlaf
   wird flacher, unruhiger und nicht mehr so erholsam.
• Mittagsschlaf und das Schläfchen zwischendurch verringern den  „Schlafdruck“
   am Abend und in der Nacht. Schlafdauer und -qualität leiden.
• Erkrankungen, Beschwerden und Schmerzen verstärken diese Schlafunter-
   brechungen überproportional.

• Körperliche Beeinträchtigungen, wie unruhige Beine, die Verengung der Luftröhre, nächtlicher Harndrang führen zu
   Schlafunterbrechungen und führen damit wiederum zu einer übermäßigen  Schläfrigkeit am Tage.

Angebot-Matratze

Viele chronische Erkrankungen, wie Rheuma, Arthrose oder Osteoporose verursachen während der Schlafphasen die sogenannten Druckschmerzen extrem, da sich Betroffene in der Nacht unkontrolliert bewegen. Dieses kann zu starken Schlafstörungen und langen Wachphasen führen.

Schmerzen sind ein Hauptgrund für Schlafstörungen bei Senioren.
Die Schmerzmatratze lindert Schmerzen und gibt ein  gutes Körpergefühl zurück.
Detailansicht der Federung
Gütesiegel

Eine besondere Schmerzmatratze schafft hier Linderung. Sie wirkt dem Druckschmerz im Liegen effektiv entgegen: Eine besondere Anordnung fein abgestimmter Flügelfedern balanciert den Druck aus und leitet die entstehende Kraft ab - nicht in den Körper sondern in die Matratze.

So kann die Schmerzmatratze wesentlich zur Steigerung der Lebenqualität beitragen und nicht nur den Betroffenen sondern auch den Angehörigen eine ruhigere Nacht bescheren, da sich unter Umständen der nächtliche Betreuungsaufwand stark reduziert.

Besserer Schlaf mit der Schmerz-Matratze:

- weniger Liegeschmerzen
 
- Entlastung schmerzhafter Körperstellen
 
- sanfte Bewegung
 
- hervorragendes Bettklima

Ausgeruht aufwachen heißt den Tag vollen Tatendrang geniessen.

Die Matratze ist optimal an die Schlaf- und Liegebedürfnisse des Schmerzpatienten angepasst !

Angebot-Matratze

  zum Seitenanfang

So erreichen Sie uns

Beratung

Rufen Sie uns einfach an
0521-924899-0
oder senden Sie uns
eine Email


Wir über uns          Kontakt           Mediadaten           Impressum/AGB

pflegestützpunkte-online.de seit 2008